U19 mit 6:1 Sieg in der Bayernliga

U19 mit 6:1 Sieg in der Bayernliga

U19 Bayernliga FC Ismaning – FC Deisenhofen 6:1 (3:0)
Verdienter Kantersieg durch tolle Leistung

Nach den letzten Erfolgen des Gegners FC Deisenhofen hatte man Respekt vor dem Gegner. Bereits vor dem Spiel war jedoch spürbar, dass der FC Ismaning dieses Heimspiel gewinnen wollte und ging entsprechend couragiert in die Paarung. Von Anfang an rollte der Ball zumeist auf das Tor der Gäste und mit der frühen Führung nach 10 Minuten durch Ensar Skrijeli setzte man das erste Ausrufezeichen. Der FC Ismaning ruhte sich nicht aus und setzte den Gegner weiterhin unter Druck und war vor allem im Zweikampfverhalten deutlich überlegen. Keinen Ball gab man verloren, das war deutlich beim 2:0 für den FC Ismaning zu spüren. Gegen drei Spieler nahe der Eckfahne setzte sich Sandro Sengersdorf in der 33. Minute durch und legte den Ball für Ensar Skrijeli auf, der den Ball sicher im Deisenhofener Tor unterbrachte. Ähnlich auch das 3:0 für den FC Ismaning. Erneut aufgrund einer hervorragenden Vorarbeit war Ensar Skrijeli erfolgreich. Diesmal war es Markus Schneider, der nicht zu halten war und mustergültig für die Vorarbeit sorgte zum wichtigen Halbzeitstand von 3:0. Wer nun glaubte, dass sich die Gäste nach der Pause nochmals gegen die Niederlage aufbäumten sah sich getäuscht. Erneut war es Ensar Skrijeli, der in der 47. Minute dafür sorgte, dass der FC Ismaning auf der Siegesstrasse blieb und damit alle Deisenhofener Hoffnungen endgültig zerstörte. Es änderte sich in der 2. Halbzeit nicht viel am Spielgeschehen. Während die motivierten Ismaninger den Ball laufen ließen kamen die Gäste nie ins Spiel, da die Ismaninger den Gegner jederzeit im Griff hatten und früh den Ball eroberten. Jeder kämpfte für seinen Mitspieler und trotz der klaren Führung setzte man den Gegner weiter unter Druck. Dies zahlte sich aus mit einem weiteren Tor durch Sandro Sengersdorf in der 71. Minute. Gar nicht in den Griff bekamen die Gäste Ensar Skrijeli, der in der 77. Minute mit einem weiteren Treffer – seinem 5. Treffer – für das 6:0 sorgte. Erst nach der klaren Führung war der FC Ismaning nicht mehr ganz konzentriert. Dies führte dazu, dass sich der FC Ismaning einen Schönheitsfehler leistete und der FC Deisenhofen in der 84. Minute zu einem Ehrentreffer, dem 6:1 Endstand kamen. Zeigt der FC Ismaning immer die Einstellung wie gegen den FC Deisenhofen, dann werden auch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt geholt. Zumindest sorgte man mit dem klaren Sieg für ein Ausrufezeichen in der U19 Bayernliga. Bleibt zu hoffen, dass dies keine Eintagsfliege bleibt und man in den nächsten Spielen ebenfalls eine engagierte Leistung zeigt wie gegen den FC Deisenhofen. Durch den Sieg konnte man die Abstiegsränge verlassen und auf Platz 7 springen, doch die Abstiegsplätze sind dadurch auch nur einen Punkt entfernt.
Torschützen für den FC Ismaning: Ensar Skrijeli (5 Tore) und Sandro Sengersdorf

U17 Bezirksoberliga FC Ismaning – TSV 1860 Rosenheim 4:2 (2:2)
Erster Heimsieg im 3. Anlauf

Endlich einen Heimsieg einfahren war das Ziel des FC Ismaning gegen den TSV 1860 Rosenheim. Beide Mannschaften brauchten nicht lange um ins Spiel zu finden. Bereits nach 8 Minuten gelang dem FC Ismaning per schnellem Konter und direktem Spiel die 1:0 Führung, als Osman Doman den herausgeeilten Torwart aus Rosenheim per Flachschuss überwand. In der 11. Minute dann beinahe das 2:0 für den FCI. Der in den Strafraum eingelaufene Doman legte uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Andrej Bencke. Dieser
schob den Ball ins leere Tor, aber der gut leitende Schiedsrichter Roland Rexha entschied auf Abseits. So blieb es bei der 1:0 Führung. Die Gäste aus Rosenheim spielten munter mit und mit einem Freistoßtreffer aus ca. 25 Meter erzielten die Gäste dem Ausgleich mit einem sehenswerten Linksschuss in den Winkel. Das Bezirksoberligaspiel wurde Temporeich fortgesetzt. Der gerade eingewechselte Maurice David sorgte für die erneute Führung für den FC Ismaning in der 23. Minute mit einem strammen Linksschuss ins lange Toreck. Diese Führung hatte wiederum nicht lange Bestand. Einen langen Diagonalball verwandelte ein Rosenheimer Außenstürmer in der 31. Minute per sehenswerten Direktschuss zum 2:2 Unentschieden was dann auch der Halbzeitstand war.
Die zweite Hälfte gehörte zunächst den Gästen aus Rosenheim, aber der FC Ismaning hielt mit hoher Laufarbeit und Einsatzwillen dagegen und überstand diese Druckphase unbeschadet. Für die Vorentscheidung sorgte dann wiederum Maurice David. Er vollstreckte per Doppelschlag in der 62. und 63. Minute zur umjubelten 4:2 Führung für den FC Ismaning. Die Gäste vom TSV 1860 Rosenheim steckten jedoch zu keiner Zeit auf und drängten in der Schlussviertelstunde auf den Anschlusstreffer. Die Ismaninger Hintermannschaft
um Abwehrchef Hannes Schmailzl ließ sich jedoch nicht überrumpeln. Die sich daraus ergebenden Kontermöglichkeiten konnten die FCI U17 Junioren jedoch auch nicht nutzen. So blieb es am Ende beim verdienten 4:2 Heimsieg der Elf von Yasin Barin, der im 3. Anlauf endlich der erste Heimsieg glückte.

C-Jugend Bezirksoberliga FC Ismaning – TuS Raubling 3:0 (1:0)
Erster Sieg für die FCI U15

Viel Betrieb war auf der Autobahn, so dass das Heimspiel gegen TuS Raubling mit Verspätung angepfiffen wurde. Nach der deftigen Auswärtsschlappe in Deisenhofen war deutlich spürbar, dass der FC Ismaning sich diesmal besser verkaufen wollte und übernahm gleich von Anfang an das Zepter. Vor allem die Laufbereitschaft und das Zweikampfverhalten war deutlich besser und so konnte man den Gegner unter Druck setzen. Trotz guter Möglichkeiten mussten die Zuschauer bis zur 24 Minute warten bis der FC Ismaning in Führung ging. Kapitän Daniel Whyte war mit einem satten Schuss zur 1:0 Führung erfolgreich. Das 1:0 verschaffte dem FCI immer mehr Sicherheit und so kam Raubling durch Matthias Riedl in der ersten Hälfte nur einmal nach einem Konter zu einer guten
Tormöglichkeit, die jedoch vom Ismaninger Keeper gehalten wurde. In der zweiten Halbzeit ging das Spiel ähnlich weiter, wie es davor aufgehört hatte. Der FCI hatte den mehr Ballbesitz, aber machte unterm Strich viel zu wenig aus den Armin Sljoka einen hervorragenden Konter zur längst fälligen 2:0 Führung im Raublinger Tor unterbrachte. In der Folge erarbeiteten sich die Jungs des FCI nicht mehr die hundertprozentigen Chancen, hatten das Spiel aber weiterhin komplett im Griff. Den Schlusspunkt setzte dann Ediz Ofli in der Schlussminute, der nach perfektem Zuspiel frei vor dem Raublinger Gehäuse auftauchte und sicher verwandelte. Die Ismaninger fahren den ersten Saisonsieg ein und belohnen sich für die Arbeit der letzten Wochen.

U17 2017_2018
No results found.