Punkteteilung gegen SV Heimstetten

Punkteteilung gegen SV Heimstetten

FC Ismaning – SV Heimstetten 3:3 (2:2)

FCI erkämpft wichtigen Zähler

Ein sehr gutes Bayernligaspiel sahen die Zuschauer zwischen dem FC Ismaning und SV Heimstetten. Bereits in der 5. Minute ging der FC Ismaning in Führung. Tobias Killer brachte den Freistoß in den gegnerischen Strafraum und Daniel Steinacher war per Kopfball für den FC Ismaning zur Stelle. Dass der FC Ismaning vom Nachbarn SV Heimstetten nichts geschenkt bekam zeigte sich bereits in der 10. Minute als Lukas Riglewski den Ausgleichstreffer erzielte. Der FC Ismaning hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, doch die Heimstettener waren immer gefährlich. In der 28. Minute gingen die Gäste aus Heimstetten mit 2:1 in Führung. Bei der Flanke standen die Ismaninger zu weit weg von den Gegenspielern und der Torschütze Sebastiano Nappo wurde im Strafraum auch nicht gedeckt, so dass er sich den Ball vorlegen konnte und unhaltbar zum 2:1 für den SV Heimstetten vollende. Der FC Ismaning steckte nicht auf und wurde kurz vor dem Pausenpfiff belohnt. Maximilian Siebald setzte sich durch und seine scharfe Hereingabe wurde von Bastian Fischer über die Linie gedrückt. Nach dem Seitenwechsel war erneut der FC Ismaning am Drücker, doch den ersten Treffer im zweiten Durchgang machte der SV Heimstetten. In der Vorwärtsbewegung wurde der Ball durch den FC Ismaning leichtfertig vertändelt. Die Gäste spielten schnell nach vorne und der völlig freistehende Spieler Sebastiano Nappo hatte keine Mühe in der 62. Minute zur erneuten Führung für den SV Heimstetten. Der FC Ismaning musste somit wieder einem Rückstand aufholen. Der FCI gab sich nicht geschlagen und verstärkte seine Angriffsbemühungen durch Auswechslungen. Leider konnte man zunächst kein Kapital daraus schlagen so dass es nach der ersten Heimniederlage in einem Meisterschaftsspiel gegen den Nachbarn SV Heimstetten aussah. Der letzte Jocker stach für den FC Ismaning. In der 85. Minute wurde David Tomasevic eingewechselt. Tobias Killer wartete mit dem Eckball bis David im Strafraum war. Der Eckball flog David Tomasevic vor die Füße und von dort ins Heimstettener Tor zum 3:3 Ausgleich. Mehr als verdient erkämpfte sich der FC Ismaning einen Punkt gegen den Nachbarn SV Heimstetten, der in der Endabrechnung noch Gold wert sein kann.
Die FCI-Tore erzielten: Daniel Steinacher, Bastian Fischer und David Tomasevic

Bastian Fischer Heimstetten
No results found.