Gut gespielt – leider ohne Punkte

Gut gespielt – leider ohne Punkte

FC Pipinsried – FC Ismaning 3:2 (1:1)
FCI noch nicht gerettet

Der FC Ismaning glaubte an seine Chance beim FC Pipinsried und versteckte sich keineswegs. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes Spiel in dem zunächst der FC Ismaning die Kontrolle hatte. Pipinsried versuchte immer wieder über die linke Angriffsseite zum Erfolg zu kommen. In der 21. Minute bekamen sie einen Freistoß zugesprochen. Zum Schreck der mitgereisten Ismaninger Zuschauer schlug der Ball im Ismaninger Netz ein. Kurz darauf konnte noch der Ball von der Ismaninger Linie gekratzt
werden, als Torhüter Florian Preußer bereits ausgespielt war. Der FC Ismaning löste sich von der Umklammerung und nach einem langen Ball konnte sich Mijo Stijepic gegen seinen Gegenspieler durchsetzen. Dabei wurde er im Strafraum gestoppt und den fälligen Strafstoß verwandelte Maximilian Siebald zum verdienten 1:1 Ausgleich in der 43. Minute. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber ihre beste Phase.
Sie drängten dabei mächtig auf die erneute Führung und der FC Ismaning stand unter Druck. Dabei konnte Florian Preußer einen Strafstoß halten. Als der FC Ismaning wieder besser ins Spiel kam, gingen die Hausherren erneut in Führung. Der Mittelstürmer Atdhedon Lushi vom FC Pipinsried drang unbedrängt in den Ismaninger Strafraum ein und nützte seine Chance in der 53. Minute aus spitzem Winkel zur 2:1 Führung. Der FC Ismaning gab sich nicht
geschlagen und nach einem Flankenlauf von Maximilian Siebald war Bastian Fischer zur Stelle und erzielten den erneuten Ausgleich zum 2:2 in der 60. Minute. In der 65. Minute hatte der FC Ismaning die große Chance zur 3:2 Führung, doch der Kopfball von Bastian Fischer ging leider über das Pipinsrieder Tor. Nach einem Eckball in der 73. Minute dann die Entscheidung. Denny Herzig ging energisch zum Kopfball und erzielte die erneute Führung für die Gastgeber. Der FC Ismaning versuchte mit frischen
Spielen nochmals den Ausgleich zu erzielen. Dieses Vorhaben gelang jedoch nicht, so dass man sich mit 3:2 geschlagen geben musste. Der FC Ismaning zeigte eines seiner besten Spiele in der Rückrunde und war über weite Strecken ebenbürtig. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft in ihrem letzten Heimspiel der Saison 2016/2017 ähnlich auftrumpft und mit einem Sieg den Verbleib in der Bayernliga sichert.
Die FCI-Tore erzielten: Bastian Fischer und Maximilian Siebald

Buch Pipinsried
No results found.