Frust nach 3:3 in Wolfratshausen

Frust nach 3:3 in Wolfratshausen

BFC Wolfratshausen – FC Ismaning 3:3 (2:3)
FCI verschenkt Sieg in Wolfratshausen

Der FC Ismaning spielte groß auf in den ersten 30 Minuten in Wolfratshausen. Die Taktik von Trainer Rainer Elfinger ging voll auf im Loisachtalstadion. Der FC Ismaning bestimmte das Spiel und die Gastgeber bekamen keinen Zugriff zum Spiel. Ismaning hatte Chancen ohne Ende und mit dem 3:0 für den FC Ismaning nach 34 gespielten Minuten war der BFC Wolfratshausen gut bedient. In der 42. Minute kam der BFC zum 3:1 Anschlusstreffer. Der FC Ismaning war in der letzten Viertelstunde scheinbar gedanklich schon bei der Siegesfeier. Es wurde nicht mehr so konsequent das vorgegebene Spielsystem durchgesetzt und die Freiräume nutzte der BFC. Es sollte jedoch noch schlechter kommen, denn in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kommen die Hausherren durch einen Sonntagsschuss noch zum 3:2 Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel sah man zunächst wieder konzentrierte Ismaning, die das Heft wieder in die Hand nahmen. Nach einem klaren Foul wartete alles auf den Schiedsrichterpfiff, doch der ertönte nicht trotz bestem Blick des Schiedsrichters auf das Geschehen. Wolfratshausen war zwar ständig unter Druck, doch mit langen Bällen versuchten sie immer wieder ihr heil. In der 70. Minute wurde ihr Mut mit dem Treffer zum 3:3 belohnt. Das sehr schwache Gespann übersah eine Abseitsstellung und der Torjäger des BFC Wolfratshausen, Angelo Hauk ließ sich die Chance nicht entgehen und hämmerte den Ball aus kurzer Entfernung in das Ismaning Tor. Das Spiel stand somit Unentschieden mit dem nach 30 Minuten niemand gerechnet hätte. Der FC Ismaning versuchte nochmals in Spiel zu kommen. Eine Vielzahl von Eckbällen brachte nichts ein und abermals blieb die Pfeife stumm, als nach einem Handspiel der Wolfratshausener Abwehr das Spiel fortgesetzt wurde. Nach dem Schlusspfiff war bei den Ismaninger Trainern, Zuschauern und Spielern die Enttäuschung riesengroß nach dem verlorenen Sieg in Wolfratshausen. Einfacher wird es wohl nie wieder werden als an diesem Spieltag zu einem klaren Sieg im Loisachtal zu kommen. Seine Enttäuschung brachte auch Trainer Rainer Elfinger sehr deutlich bei der anschließenden Pressekonferenz rüber, dass man nicht mit einem Sieg die Rückreise antreten konnte. So langsam sollte man keine Gastgeschenke mehr verteilen, denn schließlich ist ja auch nicht Weihnachten. Aufgrund den Unentschieden tritt der FC Ismaning mehr auf der Stelle als dass ein Sprung ins gesicherte Mittelfeld gelingt.
Torschützen für den FC Ismaning: Bastian Fischer, Maximilian Siebald und Mijo Stijepic

No results found.