FCI verliert gegen Schwabmünchen 2:0

FCI verliert gegen Schwabmünchen 2:0

Bayernliga Süd FC Ismaning – TSV Schwabmünchen 0:2 (0:1)
Angstgegner entführt die Punkte aus Ismaning

Es bleibt leider dabei, der FC Ismaning kann gegen den TSV Schwabmünchen nicht gewinnen und verliert erneut ein Heimspiel. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer kein gutes Bayernligaspiel. Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig, so dass es wenig Torraumszenen zu sehen gab. Der FC Ismaning hatte keine konkrete Chance und die Gäste mehr oder weniger auch nur zwei. Eine davon bedeutete die 1:0 Führung für die Gäste. In der 17. Minute gab es einen Freistoß aus dem Halbfeld, bei dem die Mauer 15 Meter Abstand halten musste. Der Freistoß segelte in den Ismaninger Strafraum und wurde von keinem Ismaninger geklärt und segelte ins lange Eck des Ismaninger Tors. Trotz dem Rückstand platschte das Spiel so hin und man hatte den Eindruck, dass das 3. Spiel der Englischen Woche wohl beiden Mannschaften in den Beinen steckte. Glück hatte der FC Ismaning kurz vor der Pause, als der Assistenz bei einer gefährlichen Situation auf Abseits erkannte. Das Spiel stellte natürlich auch Trainer Rainer Elfinger nicht zufrieden, der zur Pause mit zwei Auswechselungen reagierte. Mehr Temperament war im 2. Abschnitt zu sehen. Der FC Ismaning machte Druck und hatte in der 48. Minute die große Chance zum Ausgleich, doch der Elfmeter von Kapitän Maximilian Siebald wurde vom Schwabmünchner Torhüter gehalten. Trotz dem verschossenen Strafstoß hatte der FC Ismaning in der Folgezeit weitere Chancen zum Ausgleich, doch diesmal fehlte die Effektivität wie zuletzt in Neumarkt. In der 53. Minute erzielten die Gäste den zweiten Treffer, ebenfalls ein Tor das nicht fallen darf. Der FC Ismaning hatte Eckball und daraus entwickelte sich ein Konter, der zur 2:0 Führung für die Gäste sorgte. Zu leicht ließ man sich ausspielen und selbst ein taktisches Foul zur Spielunterbrechung brachte man nicht zustande. Trotz dem Rückstand versuchte der FC Ismaning nochmals heranzukommen, doch es klappte nichts. Bestes Beispiel war der Lattenkracher von Manuel Ring in der 63. Minute. Der Anschlusstreffer wollte einfach nicht fallen, denn dann wäre es vermutlich nochmals spannend geworden. Da die Gäste ihre Konter ebenfalls schlecht ausspielten blieb es beim 2:0 Sieg für den TSV Schwabmünchen und nichts aus der perfekten Englischen Woche nach den Siegen gegen den TSV Dachau und beim ASV Neumarkt. Bleibt zu hoffen, dass der FC Ismaning im nächsten Spiel in der sehr engen Bayernliga Süd wieder effektiver auftritt.

FCI_Schwabmünchen 0_1
No results found.