FCI gewinnt 3:1 beim ASV Neumarkt

FCI gewinnt 3:1 beim ASV Neumarkt

Bayernliga Süd ASV Neumarkt – FC Ismaning 1:3 (0:2)
FC Ismaning sorgt für erste Heimniederlage des ASV Neumarkt

Keine leichte Aufgabe hatte der FC Ismaning nach dem Sieg gegen den TSV Dachau in Neumarkt. Vor allem aufgrund einer starken Hintermannschaft konnte bisher kein Team der Bayernliga Süd in Neumarkt gewinnen. Der FC Ismaning bekam gleich die Heimstärke zu spüren und nur wegen einer Glanzparade von Sebastian Fritz konnte ein Rückstand verhindert werden. Den Torschuss aus 4 Metern konnte unser Keeper noch an die Latte lenken und der Abpraller konnte ebenfalls abgewehrt werden. In der Folgezeit war der ASV weiter am Drücker und es war deutlich zu spüren, dass der ASV Neumarkt ihrem verletzten Torwart Max Haid einen Sieg schenken möchten, der Gott sei Dank auf dem Weg der Besserung ist und bald das Krankenhaus in Murnau verlassen darf. Nach der Anfangsviertelstunde kam der FC Ismaning immer besser ins Spiel und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 36. Minute nutzte Bastian Fischer mit einem gefühlvollem Heber die erste sehr gute Ismaninger Chance zur 1:0 Führung. Dieses Tor gab dem FC Ismaning Sicherheit während die Gastgeber das Gegentor verdauen mussten. In dieser Phase schlug der FC Ismaning eiskalt zu. Maximilian Siebald tankte sich auf der rechten Außenbahn durch und seine flache Hereingabe drückte Manuel Ring zur 2:0 über die Linie ins Neumarkter Gehäuse. Dem FC Ismaning wäre fast das 3:0 gelungen, doch der neue Gästetorwart konnten einen aussichtsreichen Torschuss in der 42. Minute abwehren. Nach dem Wechsel baute Ismanings Trainer Rainer Elfinger weiterhin auf seine Taktik. Man ließ den Gegner kommen und wollte mit schnellen Kontern die Hausherren überraschen. Dies wäre in der 56. Minute fast aufgegangen, doch Bastian Fischer konnte seine Chance nicht verwerten. Dies wäre wohl die Entscheidung gewesen, doch nach einem Konter und dem Anschlusstreffer zum 2:1 wurde es wieder spannend in Neumarkt, zumal in der 59. Minute der 2. Ismaninger Matchball vergeben wurde. Maximilian Siebald scheiterte bei einem Foulelfmeter an dem neuen Keeper Christoph Sommerer des ASV Neumarkt. Die Hausherren drängten danach auf den Ausgleich, doch der FC Ismaning überstand die Drangperiode bis zur 69. Minute auch aufgrund einem sehr gut aufgelegten Ismaninger Keeper Sebastian Fritz. Mit zunehmender Spielzeit tauchte der FC Ismaning wieder vor dem Neumarkter Tor auf. In der 84. Minute zog Manuel Ring aus 20 Meter ab und bezwang mit einem nicht unhaltbaren Torschuss den Neumarkter Torwart. Mit diesem Treffer war das Spiel entschieden. Der ASV Neumarkt gab sich geschlagen und der FC Ismaning konnte einen wichtigen Auswärtssieg feiern. Zwar mussten die Ismaninger Zuschauer lange warten bis endlich die Spieler den Sack zumachten, doch aufgrund einer klugen taktischen Marschroute auf dem großen Platz war der Sieg nicht unverdient, da man vor allem diesmal die Chancen konsequenter nutze als in so manch anderem bisherige Bayernligaspiel.
Torschützen für den FC Ismaning: Bastian Fischer und Manuel Ring (2)

Bastian Fischer Heimstetten
No results found.