FCI 4:0 erfolgreich im Chiemgau

FCI 4:0 erfolgreich im Chiemgau

SB Chiemgau Traunstein – FC Ismaning 0:4 (0:2)
Jubel im Ismaninger Lager nach deutlichem Erfolg

Vor dem Spiel gab es einige Gespräche im Ismaninger Lager. Die waren scheinbar auch nötig, denn in Traunstein sah man ein Team auf dem Platz, das das Spiel gewinnen wollte. Zu sehr nervten die Spiele zuvor und da kam der Ismaninger Lieblingsgegner SB Chiemgau Traunstein gerade recht. Von der ersten Minute an sah man den Willen der Mannschaft. Kompakt stand die Abwehr und jeder kämpfte für seinen Mitspieler, so dass der SB Chiemgau Traunstein nicht zur Entfaltung kam. Symbol dafür war das 1:0 in der 32. Minute. Oliver Stefanovic setzte an der Eckfahne des SB Chiemgau Traunstein nach und eroberte sich den Ball. Seine Hereingabe führte zur 1:0 Führung für den FC Ismaning. In der 35. Minute konnte sich Maximilian Siebald durchsetzen und seine Hereingabe drückte Bastian Fischer zum 2:0 über die Linie. Mit einer verdienten Führung ging es in die Pause, ohne eine zwingende Chance der Gastgeber, da diesmal die Abwehr sehr sicher stand. Nach der Pause hatte der Gastgeber weiterhin keine Lösung gegen das kompakte Spiel des FC Ismaning. In der 65. Minute erspielte sich der FC Ismaning eine dicke Möglichkeit, doch mit viel Glück konnte der SB Chiemgau Traunstein klären. Besser machte man es in der 71. Minute, als Maximilian Siebald auf die Reise geschickt wurde und zum 3:0 vollendete. Diesmal hatte man nicht das Gefühl, dass der FC Ismaning sich den Sieg nehmen lässt und kam durch Kaan Aygün in de r87. Minute sogar zu einem weiteren Treffer zum 4:0. Pünktlich in der 90. Minute pfiff der sehr gute Schiedsrichter Andreas Weichert das Spiel ab und endlich war der Bock umgestoßen mit einem Sieg des Willens gegen den Lieblingsgegner SB Chiemgau Traunstein, denn alle Spiele gegen die Chiemgauer konnten gewonnen werden.
Torschützen für den FC Ismaning: Maximilian Siebald (2), Bastian Fischer und Kaan Aygün

No results found.