Ausgleich zum 2:2 in der 93. Minute

Ausgleich zum 2:2 in der 93. Minute

FC Ismaning – TSV 1860 München 2 2:2 (0:0)
Erneute Punkteteilung gegen die Löwen

Wie bereits im Hinspiel trennte sich der FC Ismaning und der TSV 1860 München 2 mit einem Unentschieden. Der FC Ismaning kam hervorragend ins Spiel und hatte das 1:0 in der 5. Minute auf dem Fuß, doch Tobias Killer donnerte den Strafstoß in die Wolken statt ins Tor. Trotz diesem Fehlschuss war der FC Ismaning nicht geschockt und bestimmte weiterhin das Spielgeschehen. Erneut gab es ein großes Raunen der Zuschauer, als Mijo Stijepic in der 17. Minute freistehend vor dem Gästekeeper den Ball nicht über die Linie brachte. Statt einer beruhigenden Führung für den FC Ismaning kamen die Junglöwen danach immer besser ins Spiel und scheiterten mit einem Pfostenschuss, während ihr Torhüter Strobel noch eine gute Möglichkeit von Maximilian Siebald entschärfte. Nach dem Wechsel waren zunächst die Gäste besser im Spiel, doch die kompakte Abwehr der Ismaninger sorgte dafür, dass sich die Junglöwen keine großartige Chance herausspielten. Das Spiel verflachte zusehends und die Zuschauer konnten sich nicht erwärmen. Umso überraschender die 1:0 Führung der Löwen, die nach einem abgewehrten Eckball zum Ball kamen. Dennis Dressel zog aus 18 Metern ab und sein Schuss schlug unhaltbar abgefälscht in der 68. Minute im Ismaninger Tor ein. Ismaning wollte sich nicht geschlagen geben und bekam in der 70. Minute einen Eckball zugesprochen. Der Eckball wurde jedoch zum Bumerang, denn daraus entstand ein Konter für den TSV 1860 München 2 und dies nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Die Löwen spielten die Chance gut heraus und hatten erneut das Glück, dass der Ball von einem Ismaninger Abwehrspieler abgefälscht wurde und unhaltbar im Ismaninger Kasten landete. Nach diesem Rückstand dachte man, das Spiel wäre gelaufen, doch auf einmal machte der FC Ismaning wieder Druck. Nach einem langen Ball legte Mijo Stijepic Kaan Aygün auf, der in der 77. Minute auf 2:1 verkürzte. Durch diesen Treffer wurde es in der Schlussphase nochmals spannend und der FC Ismaning kam zu guten Möglichkeiten. Als Kaan Aygün in der 90. Minute mit einem Kopfball scheiterte dachten viele Zuschauer „das war es wohl“, doch die gute Moral der Ismaninger wurde noch belohnt. In der 93. Minute traf diesmal in der Nachspielzeit der FC Ismaning und nicht der Gegner ins Tor. Eine Vorlage von Tobias Killer auf den langen Pfosten drückte Mijo Stijepic über die Linie zum vielumjubelten 2:2 Ausgleichstreffer für den FC Ismaning. Nach diesem Treffer beendete der gut leitende Schiedsrichter Felix Brandstätter die Partie in dem für den FCI mehr drin war und letztendlich glücklich mit dem Punktgewinn endete.
Torschützen für den FC Ismaning: Kaan Aygün und Mijo Stijepic

FCI_BCF_Beck
No results found.