2:1 Sieg für Ismaning in Dachau

2:1 Sieg für Ismaning in Dachau

TSV 1865 Dachau – FC Ismaning 1:2 (0:1)
Endlich konnte der FCI wieder jubeln

Dass es 5 vor 12 ist, hat die Mannschaft scheinbar verstanden, denn nach den nicht gerade berauschenden letzten Spielen zeigte der FC Ismaning eine gute Leistung in Dachau. Nicht viel besser als in Holzkirchen war der Platz des TSV 1865 Dachau, doch der FC Ismaning bestimmte von Anfang an das Spiel. Gute Möglichkeiten wurden jedoch ausgelassen, so dass es nichts mit einer durchaus frühen Führung für den FC Ismaning wurde. In der 24. Minute dann doch das 1:0 für den FC Ismaning. Aufgrund einem Missverständnis in der Dachauer Abwehr kam der Ball zum FC Ismaning und wurde zu Toni Siedlitzki durchgesteckt, der den Ball über den Dachauer Torhüter zur verdienten 1:0 Führung ins Tor hebte. Nach diesem Treffer hatte der FC Ismaning weitere Möglichkeiten vor dem Pausenpfiff und hätte eigentlich höher zur Halbzeit führen müssen. Gespannt durfte man sein, wie das Spiel in der 2. Halbzeit weiterging, zumal die Dachauer eine sehr schwache erste Halbzeit zeigte und eine Reaktion des TSV 1865 Dachau zu erwarten war. Dachau kam auch besser ins Spiel und mit ihrer ersten Torchance in der 57. Minute erzielten sie den Ausgleich. Wieder einmal kassierte der FC Ismaning nach einem Eckball einen Gegentreffer. Der Ball wurde auf den 2. Pfosten gespielt wo der TSV Dachau das Kopfballduell gewann und die Kopfballvorlage nahm Alexander Weiser auf und sein Volleytreffer schlug unhaltbar im Ismaninger Tor ein. Dachau wollte nun das Spiel drehen und rückte auf, wodurch es mehr Räume für den FC Ismaning gab. Die wollte auch der FC Ismaning nutzen, doch aufgrund so mancher rüden Attacke wurden die Bemühungen des FC Ismaning gestoppt. In der 85. Minute wurde die kämpferische Leistung von Gianfranco Soave belohnt. In vordersten Front eroberte er den Ball und sein Querpass vollendete Mijo Stijepic zum 2:1 Siegestreffer für den FC Ismaning. Die Schlussphase überstand der FC Ismaning, zumal sich der TSV Dachau nach einem Frustfoul in 86. Minute die Paarung mit 10 Spielern beendete. Dank dem wichtigen Auswärtssieg bleibt man weiterhin vor den Relegationsplätzen um den Abstieg stehen, doch durch den Sieg ist man noch lange nicht gerettet und es bleibt zu hoffen, dass der Punktgewinn in Dachau auftrieb gibt und die nächsten Spielen ebenfalls mit der nötigen Einstellung angeht. Torschützen für den FC Ismaning: Anton Siedlitzki, Mijo Stijepic

No results found.