2:0 Niederlage in Sonthofen

2:0 Niederlage in Sonthofen

1. FC Sonthofen – FC Ismaning   2:0 (1:0)
FC Ismaning noch nicht gerettet

Das Auswärtsspiel des FC Ismaning beim 1.FC Sonthofen glich mehr Rasenschach als nach einem Fußballspiel. Geprägt war das Spiel durch die
Taktische Anweisung von Trainer Esad Kahric des 1. FC Sonthofen. Die Sonthofener taten nichts für das Aufbauspiel und zogen sich in ihre Hälfte zurück und lauerten auf Konter. Ismaning hatte deshalb mehr vom Spiel, doch es gab keine Möglichkeit sich durchzusetzen, da der 1. FC Sonthofen geschickt ihre Spieler verschob und somit der FC Ismaning vergebens ein Loch im Sonthofener Bollwerk suchte. In der 23. Minute kamen die Allgäuer erstmals gefährlich vor das Ismaninger Tor und schon zappelte der Ball nach einer Kopfballvorlage im Ismaninger Netz. Danach hatte der 1. FC Sonthofen seine 10 Minuten Offensivzeit und dabei die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, doch Torhüter Preußer parierte vor dem freistehenden Sonthofener Angreifer.
Jacky Muriqi reagierte auf den Rückstand und brachte zur zweiten Halbzeit zwei frische Spieler. An dem Spielgeschehen änderte sich recht wenig. Ismaning machte das Spiel und der 1. FC Sonthofen stellte sich hinten rein und ballerte die Bälle durch ihr eigenes Stadion. Zweimal hatte Malcolm Olwa-Luta die Chancen zum Ausgleich, doch die Schüsse gingen jeweils knapp am langen Pfosten vorbei ins Seitenaus. Der 1. FC Sonthofen tat auch in der zweiten Halbzeit nichts für die Offensive und kam erst in der Schlussminute gefährlich vor das Ismaninger Tor, als der FC Ismaning alles nah vorne warf um doch noch den Ausgleich zu erzielten. Die Möglichkeit, frei vor Torhüter Florian Preußer ließ sich der Sonthofer Stürmer nicht nehmen und sorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung. Durch die 2:0 Niederlage weht somit weiterhin die Abstiegsrelegationsluft in Ismaning, denn gerettet ist man noch lange nicht trotz den 5 Punkten Vorsprung.

No results found.