1:5 Rückschlag in Nördlingen

1:5 Rückschlag in Nördlingen

TSV 1861 Nördlingen – FC Ismaning 5:1 (4:0)
Verdiente Sieg für die Hausherren

Wenig zu melden hatte der FC Ismaning beim Auswärtsspiel beim TSV 1861 Nördlingen. Nach dem Doppelschlag in der 19. und 21. Minute war es um den FC Ismaning geschehen zumal in der 25. Minute die Hausherren auf 3:0 erhöhten nach einem unnötigen Querpass an der Mittellinie. Das Team aus dem Nördlinger Ries spielten ein einfaches Konzept. Jeweils über die Außenbahnen setzten sich die Nördlinger Flügelflitzer durch und von der Grundlinie kam der Pass in die Mitte. Ihre hungrigen Torjäger hatten leichtes Spiel das Leder im Ismaninger Tor unterzubringen. Sehr gut variierte der TSV 1861 Nördlingen, denn die Außenstürmer wechselten sich immer ab, so dass sich die Ismaninger Abwehr nie auf die Gegenspieler einstellen konnten. Zumal das Ismaninger Mittelfeld wenig für die Defensive tat. Zusätzlich hatte man das Gefühl, dass sich der FC Ismaning nach dem 3:0 Rückstand schon verloren gab. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte doch noch das vierte TSV-Tor durch Schröter, der am linken Flügel mit Tempo davonging und mit einem satten Flachschuss für das 4:0 sorgte.
Im zweiten Durchgang zeigte der FC Ismaning, dass sie nicht gewillt waren, sich weiter vorführen zu lassen. Der FCI kam besser ins Spiel und bekam in der 53. Minute einen Elfmeter zugesprochen, doch Bastian Fischer scheiterte am Torhüter des TSV 1861 Nördlingen. Wenig später hatte Luis Heinzlmeier Pech, denn sein Kopfball krachte an die Latte. Besser machte es Angelo Hauk in der 71. Minute und verkürzte auf 4:1. Den Deckel endgültig drauf machte für den TSV Nördlingen ihr Torjäger Philip Buser, der von einem Ismaninger Fehler profitierte und das 5:1 erzielte. Der TSV Nördlingen gewann verdient mit 5:1 und der FCI konnte über dieses Ergebnis noch froh sein, da weitere sehr gute Möglichkeiten von den Hausherren nicht genutzt wurden. Leider stimmte die Einstellung bei vielen Ismaninger Spielern nicht und so war es nicht verwunderlich, dass man gegen die jungen Nördlinger Mannschaft keine Chance hatte. Ein wenig Trost gab des durch den Trainer des TSV Nördlingen nach dem Spiel, denn eine Woche zuvor ging es den Grünen aus Nördlingen nicht anders in Kottern bei ihrer 4:0 Niederlage nach einem schnellen 3:0 Rückstand. Bleibt zu hoffen, dass der FC Ismaning ähnlich reagiert wie der TSV Nördlingen nach der Niederlage in Kottern.
Torschütze für den FC Ismaning: Angelo Hauk

No results found.